Verfasst von: RA Christoph Grimm | 7. August 2020

Target2-Saldo überschreitet erstmals Billionengrenze

Der Target2-Saldo aus Forderungen der Deutschen Bundesbank gegen die Europäische Zentralbank hat am 31.07.2020 erstmals die Billionengrenze überschritten. 1.019.214.084.029,88 € beträgt der Stand zum 31.07.2020. Dies muß als eindeutiges Alarmsignal verstanden werden, das vor nicht mehr oder weniger als dem deutschen Staatsbankrott für den Fall des Auseinanderbrechens des Eurosystems warnt. Man darf es inzwischen mit Fug und Recht als Wahnsinn bezeichnen: Eine Forderung, die ins Uferlose wächst, niemals fällig gestellt werden kann, für die vom Schuldner keine Zinsen gezahlt werden und keinerlei Sicherheit bestellt wird. Zukünftige Generationen werden sich die Augen reiben.


Responses

  1. Wenn jeder sein Guthaben ausser dem dringend benötigten von den Banken abzieht und unters Kopfkissen legt ist der Spuk vorbei.
    Das begreifen aber nur ganz wenige

  2. Und ich Dummer dachte immer, wir profitieren von der EU!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: